Umformung definition

Derzeit ist die Metallurgie ein Bereich, der nicht nur plastische Umformprozesse und Gießereien umfasst, sondern auch zur Untersuchung von Gruppen innerhalb von Makrogrenzen dient. Im letzten Sinne werden Experimente in der Regel an metallografischen Mikroskopen durchgeführt.

Mikroskopie ist eine Sache, die vor einigen hundert Jahren aufgetaucht ist. Es war jedoch erst vor kurzem, dass verschiedene Arten von Mikroskopen in der Metallurgie zu finden waren. In modernen Stadien werden sie benötigt, wenn mit technischen Mitteln gearbeitet wird. Gerade auf diesem Gebiet sind metallografische Mikroskope sehr gefragt, mit denen unter anderem Metallproben oder deren Durchbrüche untersucht werden. Es gibt dann eine Bildgebungstechnologie, die an undurchsichtigen Proben durchgeführt wird. Metallographische Mikroskope umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein, Elektronenmikroskope, die die Aufmerksamkeit auf Strukturen in der Atomperiode lenken, und Lichtmikroskope, die weniger vergrößert sind. Beobachtungen, die mit diesen Geräten durchgeführt werden, sind sehr wichtig, denn dank dieser können wir eine neue Art von Mikrorissen in der Ware finden oder sie starten. Es ist möglich, den Phasenanteil weiter zu berechnen und zusätzlich die einzelnen Phasen genau zu bestimmen. Dank dessen können wir auch die Menge und Art der Einschlüsse sowie viele andere wichtige Faktoren aus metallurgischer Sicht abschätzen. Beispielsweise erfordern mikroskopische Beobachtungen von neu erzeugtem Material häufig eine sorgfältige Beobachtung der Materialstruktur, damit wir in Zukunft viele unerwünschte Fehler vermeiden können.

Der Einsatz von metallografischen Mikroskopen ist äußerst wichtig, da wir so schnell Materialfehler finden können. Aber es ist gefährlich, diese Art von Ausrüstung zu haben. Aufgrund dieser Bedingung sollten nur qualifizierte Personen darauf testen.